PBT double: Ballett und Contemporary

31. Oktober 2020

Fortbildung für Tanzpädagogen/Innen, die klassischen und/ oder zeitgenössischen Tanz unterrichten

Inhalte

Los gehts mit einer kurzen Auffrischung für die "alten" bzw. Einführung für die neu dazu gekommenen Teilnehmer, damit alle gemeinsam arbeiten können. Die Möglichkeiten, PBT stilübergreifend zu nutzen werden deutlich, indem Franziska sowohl ergänzende Übungen fürs Ballett als auch Übungen speziell für Contemporary vorstellt. Welche Übungen sind ohnehin unabhängig vom Stil nutzbar, welche arbeiten dann doch sehr speziell und warum?

Viel neuer Input, der in eigener Praxis erspürt, in in der Gruppe diskutiert werden kann und uns auffordert, über trainingswissenschaftliche Aspekte nachzudenken und unseren Blick zu öffnen!

Dozent

Franziska Wilde-Juraschek1bjpg

Franziska Wilde–Juraschek ist Diplom-Ballettpädagogin, Tänzerin und Choreographin.

Sie studierte am Ballettförderzentrum Nürnberg Bühnentanz und Tanzpädagogik mit den Schwerpunkten Klassisches Ballett nach R.A.D. und Waganova und Modern sowie in New York City am Broadway Dance Center und Peridance Capezio Center Bühnentanz mit den Schwerpunkten Lyrical Jazz, Ballett und Contemporary.

Neben Ihrer tanzpädagogischen Arbeit war sie immer wieder als Tänzerin in Nürnberg tätig. Seit 2012 ist sie freischaffende Tanzpädagogin, Tänzerin und Choreographin an verschiedenen Ballettschulen und Vereinen.

Zeiten und Kosten

Sa 31. Okt.

12.00 - 17.45 Uhr incl. 45 Min. Pause

Unser Seminar ist mit insgesamt 5 Stunden zzgl. 45 Min. Pause geplant. Die Pausen werden nach Abschluss einer Einheit situativ sinnvoll und in Absprache mit der Gruppe vereinbart.

Gegen den Hunger: in unmittelbarer Entfernung befinden sich Gastronomie und Lebensmittelmärkte. Wir haben im Foyer einen Kühlschrank mit Getränken.

Teilnahmegebühr: 90 € / 80,00 € für Auszubildende in Tanz und Tanzpädagogik und Online-Teilnehmer

 

Jetzt anmelden

Bitte vor einer Anmeldung zur Kenntnis nehmen:

  • eine Platzreservierung erfolgt erst bei Eingang der Teilnahmegebühren
  • Rabatte für Mehrfachbuchungen sind gekoppelt mit einer Zahlung der gesamten Gebühren, mindestens 14 Tage vor dem ersten Seminar.
  • die Teilnahmegebühren werden auch bei einer deinerseits Absage fällig, es sei denn, dass ein Ersatzteilnehmer den Platz übernimmt
  • die Teilnahme der Fortbildungen erfolgt auf eigene Gefahr. Der Veranstalter kann nicht für Diebstähle und Verletzungen haftbar gemacht werden.
  • Die Fortbildungen werden in Bild / Video dokumentiert und der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass das Material für Archivierung und Öffentlichkeitsarbeit verwendet wird.
0,00 €